Logoklassikflamencotorresheader rechts 1header rechts 2header rechts 3

Klassik

linie 940

klassik topMit meinem Klassik-Modell verbinden sich die klanglichen Vorzüge der Moderne mit dem Charme der Tradition. Kraft und Lautstärke gepaart mit einer runden und weichen Tonfärbung machen meine Gitarre zur besten Wahl für den Solisten auf der Bühne. Doch auch im Ensemble können Sie aufgrund der guten Durchsetzungsfähigkeit Stellung beziehen.

Meine Gitarren zeichnen sich durch eine schnelle Ansprache, viel Sustain und einen klaren, singenden Diskant aus. Die reichhaltig vorhandenen Obertöne stehen lange im Raum und erlauben es dem Spieler sich virtuos auszudrücken. Auf Grund der sehr guten Bespielbarkeit werden Sie sich auf meinen Instrumenten sofort wohl fühlen und können sich so den täglich neu entdeckten Klangfarben vollends hingeben.



Konstruktion

Bei meiner Deckenkonstruktion bin ich stark von Gitarrenbauern wie Antonio Marin, Robert Bouchet und Daniel Friederich beeinflusst. Wie auch sie, arbeite ich im Bereich des Steges mit viel Quersteifigkeit, die zu einem großen Ton verhilft, das Sustain verbessert und die Obertöne hervorhebt. Die Zargen und der Boden werden stark versteift und verleihen der Gitarre somit zu mehr Kraft und Lautstärke.


Gestaltung

Die optische Erscheinung ist klassisch elegant gehalten. Das Schallloch wird von einer handgemachten Mosaikrosette umfasst, die farblich mit den Ziereinlagen der Ränder harmonieren. Durch mein Streben nach Perfektionismus lege ich bei der Verarbeitung sehr viel Wert auf ein sauberes und exaktes Arbeiten, das sich im Ergebnis widerspiegelt.


Lack

Als Finish verwende ich ausschließlich Schellack für das gesamte Instrument, der im traditionellen Verfahren von Hand aufgetragen wird. Schellack hat im Vergleich zu anderen Lacken erhebliche Vorteile, indem er durch die Methodik der Auftragung lediglich eine sehr dünne, schützende Schicht hinterlässt, die das Schwingungsverhalten der Decke erheblich weniger einschränkt als künstliche Lacke und die Gitarre somit an Projektionskraft gewinnt. Schellack hat zudem den Vorteil, dass er reversibel und sehr leicht aufzuarbeiten ist.
















































Decke

Fichte / Zeder

Boden und Zargen

Indischer Palisander / Riegelahorn


Mensur

640 mm / 650 mm


Halsbreite

Sattel: 53 mm
12.Bund: 63 mm


Halsdicke

Sattel: 22 mm
10. Bund: 24 mm


Saitenabstand

Sattel: 44 mm
Steg: 60 mm


Mechanik

Rubner mit Teflonbeschichtung


Lack

Schellack Handpolitur


Alle angegebenen Standardmaße können selbstverständlich auf Kundenwunsch abgeändert werden




 


Preis

4.900 €

Facebok

 

© 2013 by Dominik Wurth

Login

Register

User Registration